Drucken

DARTITIS (5 TIPPS UM DARTITIS ZU BESIEGEN)

Veröffentlicht am von

DARTITIS (5 TIPPS UM DARTITIS ZU BESIEGEN)

DARTITIS (5 TIPPS UM DARTITIS ZU BESIEGEN)

....oder der Horror hat einen Namen
Seit einigen Jahren beschäftige ich mich nun schon mit dem Phänomen Dartitis. 
Eine kurze und knappe Erklärung was Dartitis ist könnte so lauten :
 
 
Hier das Podcast Video zu Blog oder weiter lesen (nur am PC möglich)

App

 
Buch_DartitisDartitis ist, wenn ein Dartspieler nicht mehr, oder nur mit extremer Anstrengung in der Lage ist seinen Dartpfeil los zu lassen.
Es ist dem Spieler also nicht mehr möglich, einen auch nur ansatzweise kontrollierten Wurf Richtung Board/Automaten auszuführen. 
Soweit so gut also. Über die Antwort auf die Frage : Warum entsteht Dartitis?
scheiden sich jedoch die Geister. Was Dartitis genau ist lässt sich auch nicht sooo leicht beantworten, und wie Dartitis dauerhaft überwunden werden kann, ist nicht allgemein zu erklären.
 
Dartitis ist also in etwa so exakt erforscht, wie der Gesang der Buckelwale, 
dem Paarungsverhalten des Tibetischen Hochgebirgsraubschafs oder dem Denken einer Frau beim Schuhekauf (Achtung Ironie).
Also kaum erforscht. 
 
In diesem Blog Beitrag werde ich Dir nun meine eigene Sichtweise auf das Thema Dartitis näher bringen.
 
Da ich mich wie erwähnt seit Jahren mit dem Thema Dartitis beschäftige, hatte ich die Gelegenheit mich mit einer großen Anzahl betroffener Spieler auszutauschen und einige davon auch  coachen zu dürfen.
 

Typischer Dartitis Werdegang

 
Um zu verdeutlichen wie Dartitis entstehen kann, erzähle ich eine fiktive Geschichte eines Dartspielers. Ich nenne ihn einfach Horst, um ihm einen Namen zu geben. ( Ähnlichkeiten mit real lebenden Personen oder Situationen sind rein zufällig )
 
Eines Tages entdeckt unser Horst seine Leidenschaft für das Dart Spiel für sich. Wie bei so vielen, begann auch  er in einer geselligen Runde unter Freunden in der Kneipe um die Ecke.
Sehr schnell bemerkte Horst, dass es ihm tierisch Spaß bereitet, die Darts Richtung Board zu werfen. Selbst die Tatsache dass sein Wurf in etwa die Streuung einer Schrotflinte besaß, konnte seine Begeisterung für das Spiel nicht schmälern. Horst hatte einfach nur Spaß ! 
 
Nach ein paar dieser spaßigen Abende bemerkte  Horst dass er nicht gänzlich talentfrei ist, er traf tatsächlich immer öfter was er wollte und worauf er zielte.
Dies blieb natürlich auch in der Kneipe, in der mehrere Dart Teams beheimatet waren nicht unbemerkt, und so kam es dass Horst ein Angebot bekam  einem der Teams als Spieler beizutreten.
 
Da Horst nicht der Halbesachentyp ist, ganz im Gegenteil, er sehr ehrgeizig ist bei allem was er tut, will er sich natürlich auch im Dart schnell verbessern und nach Oben spielen.
 
Er lernt extrem schnell, gehört innerhalb von nur ein paar Monaten zu den besten seines Teams und feiert seine ersten Erfolge.
Eigentlich könnte Horst sehr zufrieden sein mit seiner Entwicklung....ist er aber nicht.....denn Horst ist fast nie zufrieden mit dem was er erreicht.
Horst setzt sich nun sehr hohe Ziele, viel zu hohe. Er sieht dass er auf Turnieren selbst mit sehr guten Spielern mithalten kann, und diese sogar schlägt.
Horst erspielt sich einen Namen, er gehört jetzt auch zu den "Guten Spielern"
und so kommt es dass der Erwartungsdruck von Außen aber besonders auch bei Horst selbst, extrem steigt. War er als unbekannter Spieler Aussenseiter und wurde gefeiert für seine Überraschungssiege, so gehörte er jetzt zum Favoritenkreis bei Turnieren in seiner Region.
Er wurde fast unbemerkt vom Jäger zum Gejagten. Einerseits fühlte sich der gute Horst zwar sehr gebauchpinselt, was seinem Ego sehr gefiel, andererseits verspürte er den Druck des "gut spielen müssen " da er seinen Status als Top Spieler nicht nur halten will, sondern noch ausbauen. Aus Spaß wurde Ernst.
 
Möglicherweise fühlt sich Horst in seinem Leben außerhalb des Dart Sports nicht sonderlich wohl. Vielleicht kriselt es in seiner Beziehung, wird er im Job nicht so wertgeschätzt wie er es seiner Ansicht nach verdient hätte.....
 
Vielleicht genoss er aber auch eine Erziehung, in der ihm eingetrichtert wurde, nur wertvoll zu sein wenn er Top Leistungen bringt.
 
Oder aber er legt Wert auf absoluten Perfektionismus, was ihm Fehler oder Niederlagen nur äußerst schwer ertragen lässt. 
Womöglich definiert er sich als Mensch sehr über seine Leistungen als Dartspieler, er denkt je besser er spielt, desto mehr Anerkennung erfährt er und lieber mögen ihn andere.
Was auch immer Horst antreibt, eines hat er noch nicht wahrgenommen oder akzeptiert. Im Dart geht es NIEMALS nur nach Oben ! Dart gleicht einer wilden Achterbahnfahrt in der es ständig auf und ab geht.
448a66_782c29d065394954b7ea3efe0ac85d4f-mv2_d_1920_1275_s_2
Und so geschieht es dass er in sein erstes Leistungsloch fällt. Anstatt sich jetzt zu hinterfragen, ob seine Ziele eventuell zu hoch sind, oder seine Einstellung zum Dart SPIEL möglicherweise zu verbissen ist, erhöht er sogar noch den Druck auf sich, was ihm immer mehr den Spaß am Spiel verlieren lässt. 
 
Der Druck steigt so extrem dass er zu verkrampfen beginnt. Dieses Verkrampfen entsteht in erster Linie durch Stress und bringt eine stark erhöhte Adrenalin Ausschüttung mit sich, die  sich besonders in seinem Wurfarm bemerkbar macht. All die Leichtigkeit die ihn einmal auszeichnete ist nun verschwunden, er quält sich damit wieder locker zu werfen. Er beginnt zu "Zucken" und hat immer mehr das Gefühl den Dart nur schwer loslassen zu können. Ein kontrolliertes werfen ist kaum mehr möglich.
 
Hin und wieder läuft es für Horst im stillen Kämmerlein zwar recht ordentlich, sobald er jedoch in Gesellschaft oder im Wettkampf seine Darts werfen will, verkrampft und blockiert er total.
Horst hat nun Dartitis !
 
Es gibt natürlich viele verschiedene Gründe wie man in die Dartitis Falle tappen kann, die Geschichte von Horst sollte nur eben ein wenig zum nachdenken anregen, wie Dartitis entstehen könnte. 
 
Dartitis ist eine sehr komplexe Blockade bei der es kein für jeden wirksames Erfolgsrezept gibt. 
 
Wer sich gerne mit betroffenen austauschen will kann sehr gerne die von mir gegründete Facebook Gruppe Dartitis-loslassen ist Kopfsache besuchen und sich dort anmelden.
 
Nun stellt sich natürlich die Frage...wie werde ich Dartitis wieder los ?
 
Da Dartitis genau so individuell ist wie der Mensch den es betrifft kann ich nur ein paar Anregungen geben, die meiner Erfahrung entsprechen.
 

Tipp 1Akzeptanz

 
Natürlich muss man als Betroffener nicht best friend mit seiner Dartitis werden, aber man sollte akzeptieren davon betroffen zu sein. Denn solange man nicht akzeptiert was ist, wird die gesamte Aufmerksamkeit auf die Dartitis gelenkt. Will man jedoch etwas verändern, ist es notwendig die Aufmerksamkeit auf das zu lenken was man erreichen will und nicht auf das, was man tunlichst vermeiden will!
 
 
Dartitis Hamsterrad ( Entwicklung im Uhrzeigersinn)
Und täglich grüßt das Murmeltier
 
448a66_14ebaba180de49758002d63df5688278-mv2_d_1920_1920_s_2
So wie in diesem Hamsterrad stellt sich meiner Meinung nach für viele Betroffene Dartitis dar. Natürlich sehr vereinfacht dargestellt.
Ich bin der festen Überzeugung dass es ohne eine Veränderung des Denkens, der Einstellung zum Spiel und vielleicht auch sich selbst gegenüber sehr schwer ist Dartitis dauerhaft zu bannen. 
448a66_c5c246f0dbfc48fb84ae0ce1c75eac57-mv2_d_1920_1280_s_2
Es waren schon Spieler bei mir, die nach 2-3 Hypnose Sitzungen Dartitis frei waren und immer noch sind. Was aber zugegeben eher die Ausnahme ist, da Dartitis eine Blockade im Unterbewusstsein ist, der es auf den Grund zu gehen gilt. Wenn sich ein betroffener Spieler mit sich selbst beschäftigt, sich reflektiert und analysiert, denke ich werden die meisten Dartitis Spieler auch die Ursache erkennen und somit auch wissen was zu ändern wäre.
 

Tipp 2: Visualisierung

 
Im Mental Training gilt Visualisierung als unverzichtbares Tool um seine Ziele erreichen zu können.
Visualisierung bedeutet einfach erklärt sich mit allen Sinnen eine Situation, ein Ziel oder einen Bewegungsablauf vorzustellen.
Das bedarf einiges an Übung und vor allem Disziplin, da es regelmäßig wiederholt werden sollte.
Für einen Dartitis Spieler könnte das so aussehen. Im entspannten Zustand, am besten vor dem Einschlafen, sollte er sich die Bewegung seines Wurfes, zu dem Zeitpunkt als noch alles ok war, so intensiv wie nur möglich verstellen.
Da das Unterbewusstsein nicht unterscheidet zwischen real erlebt oder sehr gut Visualisiert, wird es bei regelmäßiger Wiederholung der Visualisierung diese als wahr erlebt annehmen, was erleichtert den flüssigen Wurf von vor der Dartitis wieder abrufen zu können.
 

Tipp 3: Denken

 
 
Professor Dr. Eric Kandel gilt als einer der bedeutendsten Gehirnforschern unserer Zeit. Seine Entdeckung dass sich jeder Gedanke in dem Moment in der er gedacht wird im Gehirn vernetzt, durch die Bildung von Synapsen diese abspeichert und neuronale Verbindungen entstehen, genau in der Sekunde in den diese Gedanken gedacht werden, brachte dem guten Professor im Jahr 2000 den Nobelpreis für Medizin ein.
Und das gilt nicht nur für gute Gedanken........ auch unser negatives Denken wird abgespeichert. 
Will man also positive Ziele erreichen, wie zum Beispiel Dartitis wieder loswerden, sollte man positiv an das denken was man erreichen will und keinesfalls an das was man vermeiden will.
 
Richte Dein Denken positiv aus bei allem was Du erreichen willst !
 

Tipp 4: Hypnose-Autogenes Training-Meditation

 
 
Zum Thema Hypnose-Sporthypnose werde ich in kürze einen eigenen Blog Artikel schreiben. Als Hypnose Coach nutze ich sehr gerne die vielfältigen Möglichkeiten, die Hypnose mit sich bringt. Auch was das Thema Dartitis betrifft.
 
 
Meditation wird meist als sehr schwierig zu erlernen angesehen. Klar gibt es buddhistische Mönche die Meditation unglaublich gut  beherrschen, doch ist es nicht notwendig Jahre lang zu üben um Meditieren zu können.
Meditation steigert die Konzentrationsfähigkeit und die Kontrolle des eigenen Denkens, was für einen Dart Spieler oder Dartitis betroffenen extrem hilfreich sein kann. Zum Thema Meditation-Konzentration gibts auch einen gesonderten Blog Artikel.
 
Hier ein gutes Video wie Meditation funktioniert.

App

 ...und hier ein Video was Meditation im Gehirn bewirkt
 

App

 

Wer nicht auf eigene Faust mit dem Meditieren und Autogenen Training loslegen will, der findet in meinem
eBook Dart Mentaltraining Head Games
Gewonnen oder verloren wird zwischen den Ohren
mehrere mp3 Aufnahmen insgesamt ca. 5,5 Stunden
 
- Dartitis 
- Dart Wettkampf
- Dart hypnotischer Anker
- Selbstbewusstsein
- Tiefenentspannung
- Loslassen
 
Das ist dann der einfache Weg. Zurücklehnen, regelmäßig anhören und entspannen dabei.
(auch das Thema Denken und Visualisieren wird genauer erklärt)
Neu dazu gekommen, das neue Buch Dartitis "Mentale Ursachen und Lösungen" (Dartitis spezial)
 
für mehr Infos einfach aufs Bild klicken 
448a66_bf81906eee1a4ed4bff5bc481c58ee66-mv2
               Buch_Dartitis
 

Tipp 5: Besserer Umgang mit sich selbst   

 
Allgemein sollte man darauf achten wie man mit sich selbst umgeht. 
 
-Verzeihe Dir Fehler!
-Zerfleische Dich nicht selbst!
-Druck erzeugst in erster Linie Du selbst!
-Das Streben nach absoluter Perfektion nimmt Dir auf Dauer den Spaß  am Spiel! Es gibt keine Perfektion, denn irgend etwas ginge immer noch  ein wenig besser!
-Dart sollte Spaß machen!
-Lobe Dich auch mal selbst, wenn Dir etwas gut gelungen ist!
 und das aller wichtigste....
 
Behandle Dich niemals schlechter, wie Du Deinen besten Freund behandeln würdest !!!
 
 
 
Dieser Blog Artikel darf sehr gerne geteilt und verlinkt werden.
Ich freue mich über einen Kommentar von Dir den Du über die Kommentar Funktion hier lassen kannst !
 
Bis bald und good Darts wünscht 
 
Ritsch  (Richard Weese)
Kommentare: 0

Das Schreiben von Kommentaren ist nur für registrierte Benutzer möglich.
Anmelden und Kommentar schreiben Jetzt registrieren